Unterwegs im Land der aufgehenden Sonne - misshappyreading

03 Mai 2018

Unterwegs im Land der aufgehenden Sonne

Zwei Wochen China. Ich war zum dritten Mal in diesem faszinierenden Land. China ist anders als man das vielleicht erwartet. Der Grund warum ich ‚öfter‘ in China bin ist mein Dad. Aufgrund seiner Arbeit lebt mein Dad Großteiles in China. Glücklicherweise findet seine Firma dass er immer wieder Besuch von seinem Töchterchen bekommen sollte und sponsert mir den Flug.



Auf dieser China Reise standen vier Städte auf dem Programm: Kunshan (wo mein Dad lebt), Xi’an, Peking und Shanghai.



Kunshan kennt quasi niemand. Und doch hat  die Stadt so viele Einwohner wie München. In Kunshan haben wir es ruhig angehen lassen. Meine Freundin (eine China Jungfrau), meine Mum (die uns einen Teil der Reise begleitet hat) und ich haben uns ein paar Highlights der Gegend angesehen. Darunter zum Beispiel Suzhou, eine Wasserstadt und Kunshans Gärten. Der große Vorteil von Kunshan ist das man seine Ruhe hat, man sieht das auch deutlich auf den Bildern. In den Gärten Kunshans sieht es aus als wären wir alleine unterwegs, das war in Shanghai oder Peking ein bisschen anders.


Von Kunshan aus sind wir nach Xi’an geflogen. Die Terrakotta Armee habe ich trotz mehrfacher China Besuche noch nicht gesehen gehabt und hab mich besonders darauf gefreut. Auch wenn das Wetter in Xi’an eher mäßig war, hat uns die Stadt sehr gut gefallen. Wir hatten ein unglaublich süßes Hotel und eine goldige Reiseleiterin auf unserem Tagesausflug. Die Terrakotta Armee ist faszinierend, allerdings konnte sich nicht ganz mit meinen Erwartungen mithalten. Irgendwie hatte ich mehr Flair erwartet. Dennoch etwas das ich auf der Bucketlist abhacken kann.




Oh mein geliebtes Peking. Diese Stadt ist einfach bombastisch. Die Hutongs, also die Altstadt wenn man so will, haben so einen grandiosen Flair. Kleine Gassen, tausend Essensstände und Restaurants, hier spielt sich das Leben ab. Pekings absolutes Highlight liegt allerdings einige Stunden außerhalb. Circa 2 Stunden fährt man zu ‚Großen Mauer‘ – und da wir im Land der aufgehenden Sonne waren wollten wir auch die aufgehende Sonne sehen. Unser Reiseleiter musste sich zwar semilegal darum kümmern, doch am Ende sind wir um 5 Uhr morgens die Stufen hochgeklettert und haben vollkommen alleine den Sonnenaufgang genossen. Die Bilder können nicht annähernd beschreiben wie dieses Once-in-a-lifetime-Gefühl war. Ich werde diesen Moment nie vergessen.




Meine chinesische Lieblingsstadt ist Shanghai. 30 Millionen Einwohner und trotzdem ist die Stadt unglaublich sauber und gepflegt. Das Beste an Shanghai ist die Nanjing Road, die Haupteinkaufsstraße. Wir waren die letzten Tage unseres Urlaubs in Shanghai und haben neben einer Hop on Hop off Tour auch einen Shoppingtag eingelegt. Das war das perfekte Ende für den actionreichen Urlaub.



Eine beliebte Frage ist: Was isst du dort? – So als Vegetarier muss man ja in China verhungern. Nope. Tatsächliche habe ich noch in keinem Land so gut gegessen wie in China (selbst im kleinsten Wohnzimmerrestaurant in Pekings Hutongs schmeckt es besser als sonst wo). Weder servieren sie einem Hund noch bis zu Unkenntlichkeit verkochte Hühnerfüße (Hühnerfüße erkennt man EINDEUTIG, die gibt es überall an Spießen). In China bestellt man kaum volle Gerichte sondern stückelt sich alles zusammen, so dass alle von allem probieren können. Es gibt Spargel, Brokkoli, Bohnen, Mais, Tofu, Kartoffeln, Karotten, Ei, Blumenkohl, Pilze … you name it. Drei Dinge sind wichtig:
  1. als Vegetarier sollte man einmal eine Erklärung auf Chinesisch parat haben (dann klappt es wunderbar)
  2. man sollte mit Stäbchen essen können
  3. Reis isst ein Chinese eher selten zum Essen, den muss man extra bestellen
Ich habe zwei Bücher gelesen als ich in China war. Denn das war kein Badeurlaub. Wir sind nicht herum gelegen und haben die Nase in einem Buch vergraben. Tatsächlich habe ich sogar ein Buch in China gelassen: The Power – das Buch habe ich auf Englisch gelesen und da ich eh nicht an dem Materiellen eines Buches hänge habe ich es mit einer kleinen Nachricht versehen und im Hotel gelassen.




Ich finde China ist ein sehr sehenswertes Land. Wer noch ein paar mehr Eindrücke möchte kann auf meinem Instagram Profil in den Highlights die komplette China Story anschauen.



1 Kommentar:

  1. Richtig schöne Bilder! Nach China würde ich auch mal sehr gerne, aber ganz oben auf meiner Reisebucketlist stehen Venedig und Island, haha.

    Ganz liebe Grüße
    Alina Carroll

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥