Zu Gast bei Michael Robotham - misshappyreading

09 Februar 2018

Zu Gast bei Michael Robotham


'Ein bildreicher Roman, aber kein Thriller für mein Empfinden. Interessantes, ergreifendes Thema und tolle Protagonisten, allerdings ein wenig vorhersehbar.' so habe ich in meiner Rezension 'Die Rivalin' zusammen gefasst. Ein paar Tage darauf war ich bei der Lesung des Autors - ich will ehrlich sein, ich habe mich gestern in Michael Robotham verliebt!


Ja ich denke das Buch ist nicht das Beste das ich je gelesen haben. Trotzdem werde ich auf jeden Fall ein weiteres Buch von ihm Lesen. 'Die Rivalin' ist gut geschrieben, nur war die Geschichte selbst nicht ganz mein Fall. Dass ich ein weiteres Buch von ihm lesen werde ist vor allem Michael Robothams eigene 'Schuld'.

 ***

Am Donnerstag, 09.02.2018, war seine zweite Lesung in Deutschland. Zuvor war er in Hannover. Floriane Daniel war die deutsche Stimme der beiden Protagonisten, allerdings nur bei der Lesung, nicht im Hörbuch. Moderiert hat NDR-Moderatorin Anouk Schollähn. Beide haben einen tollen Job gemacht, aber besonders Anouk finde ich grandios. Anouk könnte mir von der neuesten Bedruckungstechnik chinesischer Reissäcke berichten - ich würde trotzdem an ihren Lippen hängen! So muss eine Lesung moderiert werden.

Die Lesung fand im Hugendubel am Stachus in München statt. Auf jedem Platz lag ein Stift und eine Hugendubel Karte (mehr Infos) - das nennen ich mal Gesamtpacket!


Der Autor selbst ist unglaublich sympathisch. Während der Lesung wies er auf seinen Übersetzer Kristian Lutze hin, der im Publikum saß. Herr Lutze sei der Grund warum seine Bücher in Deutschland so beliebt sind.

Micheal Robotham lebt und schreibt in Australien. Damit hat er ja schon diverese Sympathiepunkte bei mir erzielt #Australienliebe

Seine Figuren begleiten ihn stets erzählt er, daher wäre seine Frau oft erleichtert wenn er ein Buch beendet hat und wieder ganz 'da' ist. Er berichtet davon wie es ist in Australien zu leben und dass er sich über den Schnee in München freut (ich übrigens nicht, ich will Frühling!).

***



In einem Nebensatz lässt Michael Robotham fallen, das sich etwas ähnliches 1991 in Großbritannien ereignet hat. Mein Interesse war geweckt. Nach kurzer Recherche habe ich Baby Alex gefunden (inzwischen auch kein Baby mehr). Wer mehr wissen möchte, hier der Link zum Artikel der Dailymail: klick
Leider finde ich keinen deutschen Artikel darüber.

***

Bisher hat der Autor 12 Bücher veröffentlicht, alle davon sind im Goldmann Verlag erschienen.

mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr  mehr 

Standing Ovation meinerseits für alle drei! Und ich spreche nicht nur für mich, sondern auch für meine Freundin die mich auf die Lesung begleitet hat und begeistert war.

Es war mir ein (Lese-)Fest.





1 Kommentar:

  1. Ich kann dir in allem nur zustimmen. Michael Robotham ist ein unglaublich charmanter Mann, er hat eine tolle Ausstrahlung und lebt und liebt seine Bücher. Das lässt einen zu 100% mitreisen und auch das brennen für die Bücher empfinden! Es war nicht mein erstes Buch von ihm, und wird auch nicht mein letztes sein!

    Dankeschön das du mich gestern mitgenommen hast XOXO

    AntwortenLöschen

Lesen macht glücklich!

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch.
Auf Fragen antworte ich auf eurem Blog, lasst mir den Link da ♥